Entsorgung von Altholz IV

15.11.2016

Bei Altholz AIV handelt es sich um gefährlichen Abfall, der gesondert entsorgt werden muss. Eine Entsorgung beim Sperrmüll ist rechtlich nicht zulässig. Wir bitten die Gemeinden bzw. gemeindlichen Einrichtungen wie Bauhöfe etc., dies zu beachten.

Folgende Abgabemöglichkeiten für Altholz AIV bestehen derzeit im Landkreis:

Wertstoffhöfe Bad Aibling, Bernau, Brannenburg, Bruckmühl, Eggstätt, Feldkirchen-Westerham, Kiefersfelden, Kolbermoor, Prien am Chiemsee, Pfaffing, Prutting, Raubling, Rott, Söchtenau, Stephanskirchen, Tuntenhausen.

Zudem bei den Betriebssitzen der Landkreismüllabfuhr in Raubling und Bad Aibling, bei der Fa. Zosseder GmbH und beim Entsorgungshof der Stadtwerke Rosenheim, Innlände 25.

Die Entsorgung über den Landkreis Rosenheim ist gebührenpflichtig (pro angefangenem ¼ m³ 7,50 €). Über die Wertstoffhöfe können nur haushaltsübliche Mengen entsorgt werden, das sind im Regelfall max. 2 m³.

 

Zurück

Zurück nach oben