Rotter Tafel e.V.

23.08.2016

Nicht alle Menschen haben ihr tägliches Brot -  und doch gibt es Lebensmittel im Überfluss. Die Tafeln in Deutschland bemühen sich hier um einen Ausgleich. Ziel der Tafeln ist es, qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden können, an Menschen in Not zu verteilen. Die Tafeln helfen allen Menschen, die Hilfe benötigen - unabhängig von sozialer oder ethnischer Herkunft, Nationalität, Alter, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht sexueller Identität, Behinderung oder Beeinträchtigung. Wir behandelnalle Menschen gleich. Der Bundesverband und seine 921 Mitgliedstafeln
leben eine Kultur der Toleranz und des Respekts. Die Tafeln sind eine der größten Ehrenamtsorganisationen in Deutschland.
Rund 60.000 bürgerschaftlich Engagierte leisten einen wichtigen Beitrag für eine gerechtere Gesellschaft und zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammmenhalts. Tafeln sind ein Abbild der Vielfalt: bei ihnen treffen
sich Ehrenamtliche und Bedürftige unterschiedlicher sozialer, kultureller und religiöser Herkunft. Die Tafeln stehen für eine gelebte Willkommenskultur und verstehen sich als Brückenbauer einer gerechteren
Gesellschaft.
 
Wir unterstützen Menschen in Notsituationen auch in IHRER Gemeinde mit Lebensmitteln.
 
Wenn Sie am Tafelgeschehen Interesse haben oder uns als Helfer/in
unterstützen möchten, dann kontaktieren Sie uns doch einfach!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
 
Angelika Burgarth, 1. Vorsitzende Tel. 08039/907181
Christa Stürzer, 2. Vorsitzende Tel. 08039/2681
 
 

Zurück

Zurück nach oben